Home / Ratgeber / Tiefbrunnenpumpe anschließen

Tiefbrunnenpumpe anschließen

Der Brunnen ist betriebsbereit und du willst jetzt deine Tiefbrunnenpumpe anschließen.

Welches Zubehör du dafür brauchst und was dabei zu beachten ist, erfährst du im Folgenden.

Wenn du dir nicht sicher bist, alles richtig zu machen, solltest du den Anschluss einem Fachmann überlassen. Die folgenden Tipps entsprechen der gängigen Praxis. Für eventuell auftretende Probleme oder Schäden wird keine Haftung übernommen.

Wie tief soll die Tiefbrunnenpumpe hängen?

Bevor du dich daranmachst, deine Pumpe anzuschließen, musst du erst einmal die richtige Position ermitteln.

Tiefbrunnenpumpe anschließen

Dabei sind 2 Werte zu beachten:

Abstand zur Filterstrecke

Die Tiefbrunnenpumpe sollte nie tiefer als mindestens 1 Meter oberhalb der Filterstrecke installiert werden. Der Grund dafür ist leicht erklärt. Befindet sich die Pumpe innerhalb der Filterstrecke, so saugt sie das Wasser direkt durch die Filterschlitze des Rohres an. Jetzt besteht die wasserführende Schicht üblicherweise aus Sand in verschiedener Korngröße.

Durch die Sogwirkung werden kleinere Sandkörner in die Zwischenräume der größeren gepresst, die Filterschlitze verstopfen und dadurch wird die Durchlässigkeit stark herabgesetzt. Damit sinkt die Förderleistung im Bereich des Pumpeneinlaufs dramatisch ab.

Bei der Installation mindestens 1 m oberhalb des Filterbereichs fördert die Pumpe das Wasser nicht direkt aus der umgebenden Schicht, sondern aus der Wassersäule im Brunnenrohr. Das Wasser wird von oben und unten angesaugt. Das garantiert auch eine gleichmäßige Umströmung der Pumpe und damit die optimale Kühlung.

Abstand zum Grundwasserspiegel

Für die reibungslose Funktion der Tiefbrunnenpumpe ist es notwendig, dass der Grundwasserspiegel mindestens 2 m über dem Pumpeneinlauf liegt. Das reicht in der Regel, um die Pumpe vor Schwankungen des Grundwasserspiegels, ob jetzt witterungsbedingt oder durch Wasserentnahme verursacht, zu schützen.

Jetzt weißt du, wie tief deine Brunnenpumpe hängen soll und kannst mit der Installation beginnen.

Unbedingt notwendig für die Montage der Tiefbrunnenpumpe:

Die meisten Tiefbrunnenpumpen werden mit einem Anschlusskabel geliefert. Ob du das ohne Anpassung verwenden kannst, hängt von Abstand der Pumpe zur Stromversorgung ab. Falls das mitgelieferte Kabel zu kurz ist, muss es verlängert werden.

Achtung! Strom und Wasser sind eine lebensgefährliche Kombination. Du solltest das wirklich nur machen, wenn du dir zu 100 % sicher bist, dass du dich wirklich auskennst. Beim kleinsten Zweifel lieber einen Fachmann damit beauftragen.

Für die Verbindung der Kabel kann man entweder eine Gießharz Muffe oder ein wasserdichtes Schweißband verwenden.

PE-Rohr

PE-Rohre bekommst du meistens im aufgerollten Zustand. Du musst sie also vor dem Einsatz erst einmal gerade biegen.

Zuletzt aktualisiert am 13. Dezember 2019 um 8:58. Preise können sich in der Zwischenzeit geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.
Beachten solltest du auch das Anschlussgewinde deiner Tiefbrunnenpumpe. Viele Pumpen haben ein Gewinde von 1 Zoll. Dann liegst du mit einem Druckrohr mit einem Durchmesser von 32 mm richtig.

Bei größeren Anschlüssen (1 ¼ und 1 ½ Zoll) wird auch ein Rohr mit entsprechend größerem Durchmesser gewählt.

Für die Versorgung mit Trinkwasser gibt es eigene Rohre. Du erkennst sie an dem blauen Streifen. Sie sind auch etwas teurer als die üblichen einfarbig schwarzen Rohre.

Das Druckrohr verbindest du mit einer Anschlussverschraubung mit der Pumpe.

Falls du für deine Gartenbewässerung viele Rohre schneiden willst, rentiert sich die Anschaffung eines Rohrschneiders*.

Sicherungsseil

Wie wird eine Tiefbrunnenpumpe befestigt? Ganz schlecht ist logischerweise die Aufhängung an der Rohrleitung oder gar am Stromkabel. Abgesehen von der Belastung durch das Gewicht der Pumpe werden bei jedem Einschalten Drehkräfte frei, die die Verschraubung lockern und einen Kabelbruch verursachen können. Die Auswirkungen will man sich gar nicht vorstellen.

Deswegen verfügt praktisch jede Tiefbrunnenpumpe über zwei Ösen, an denen das Sicherungsseil befestigt wird.

Bei diesem Seil gibt es zwei Möglichkeiten:

Stahlseil

Ein Stahlseil ist nicht so gut geeignet, wenn die Ösen an der Pumpe aus Messing sind. Dann kann es zu einer sogenannten elektrolytischen Korrosion kommen, wodurch das Seil geschwächt wird.

Bei Ösen aus Stahl besteht diese Gefahr nicht.

Kunststoffseil

Völlig problemlos ist die Verwendung eines Polypropylen Seils in der Stärke von mindestens 8 mm mit einer Tragkraft von über 500 kg.

Zuletzt aktualisiert am 13. Dezember 2019 um 8:59. Preise können sich in der Zwischenzeit geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.
Bei der Aufhängung ist immer darauf zu achten, dass die Tiefbrunnenpumpe möglichst senkrecht hängt.

Nachdem du alles montiert hast, befestige das Stromkabel und das Sicherungsseil im Abstand von 2 bis 3 Metern mit Kabelbindern am PE-Rohr.

Die zu Beginn ermittelte Position der Pumpe im Brunnen zeichnest du nun sinnvollerweise am PE-Rohr an. Jetzt kannst du die Pumpe ins Bohrloch absenken. Dabei darauf achten, dass das Gewicht ausschließlich am Sicherungsseil hängt.

Achtung! Das Stromkabel darf nirgends scheuern.

Hängt die Pumpe einmal in der richtigen Tiefe, musst du das Sicherungsseil so befestigen, dass sie auch in dieser Position bleibt. Am einfachsten geht das mit einem Brunnenkopf*, in den gleich die entsprechenden Durchführungen und Gewindemuffen integriert sind.

Zuletzt aktualisiert am 13. Dezember 2019 um 8:59. Preise können sich in der Zwischenzeit geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.
Oberhalb des Brunnenkopfs montierst du zweckmäßigerweise erst mal einen PE-Winkel und danach einen verschraubbaren PE-Flansch.

Auf diese Weise kannst du die Verbindung zur weiteren Leitung einfach trennen und die Tiefbrunnenpumpe bei Bedarf leicht wieder aus dem Brunnen herausholen.

Damit kannst du schon mal Wasser aus deinem Brunnen fördern. Für eine optimale Nutzung und zur Verlängerung der Lebensdauer deiner Pumpe solltest du noch einiges an Zubehör in Erwägung ziehen:

Alle diese Komponenten werden zweckmäßigerweise in einem frostfreien Raum untergebracht.

Selbstverständlich muss auch der Stromanschluss so ausgeführt sein, dass eine Gefährdung durch Stromschlag ausgeschlossen ist.

So solltest du deine Tiefbrunnenpumpe anschließen:

  • Position der Pumpe ermitteln

Montage von

  • PE-Rohr
  • Stromkabel
  • Sicherungsseil
  • Stromkabel und Sicherungsseil am Druckrohr fixieren
  • Pumpe absenken
  • Pumpe fixieren
  • Weitere Leitung installieren
  • Zubehör installieren

Verwandte Artikel

Tiefbrunnenpumpe mit 3,5 Zoll

Was spricht für eine Tiefbrunnenpumpe mit 3,5 Zoll? Seitdem 2016 die erste Tiefbrunnenpumpe mit 3,5 …

Gartenbewässerung 1

Tiefbrunnenpumpe 3 Zoll

Was spricht für eine Tiefbrunnenpumpe mit 3 Zoll? Ehrlich gesagt gibt es nur ein wirkliches …